Zum Inhalt springen

mynetx

Microsoft Office 2010 Starter: einige Details

9. April 2010 von J.M.

Office 2010Wenn im Juni Office 2010 erscheint, wird es auf vielen Computern eine besondere Office-Version geben, die das vorinstallierte Works ersetzt. Diese Office-Version, Office Starter, enthält abgespeckte Versionen von Word und Excel. Chris Capossela, Senior Vice President von Microsofts Information Worker Product Management Group, sprach über einige Details von Office 2010 Starter.

Word und Excel in Office Starter werden dauerhaft Werbung anzeigen. Die angezeigte Werbung wechselt alle 45 Sekunden. In naher Zukunft werden nur Microsoft-Anzeigen für Office-Programme gezeigt, zum Beispiel um Benutzer auf PowerPoint hinzuweisen, das in den bezahlten Office-Versionen verfügbar ist. Dies geschieht unabhängig vom Dokument-Inhalt, der nicht indiziert wird.


Capossela beschrieb einige der fehlenden Funktionen in Office 2010 Starter. Zum Beispiel kann die Miniversion von Word selbst komplexe Dokumente anzeigen, jedoch keine Makros ausführen. Außerdem ist Word nicht in der Lage, Inhaltsverzeichnisse automatisch anzulegen, und kann keine Kommentare in Dokumente einfügen. Von Besitzern der Word-Vollversion geschriebene Kommentare können jedenfalls angezeigt werden. Die Einschränkungen in Excel sind ähnlich zu denen in Word: Benutzer können fortgeschrittene Funktionen wie PivotTables oder PivotCharts nicht nutzen.

Falls du mehr als die vorhandenen Funktionen brauchst oder PowerPoint verwenden möchtest, musst du eine der Vollversionen kaufen. Microsoft wird das Upgrade einfach machen, indem Computer mit vorinstalliertem Office Starter auch mit der Vollversion geliefert werden, so dass du nur einen gültigen Product Key eingeben musst, um Office zu nutzen. Bis Herbst 2010, so Capossela, werden ungefähr 80 Prozent aller verkauften Computer mit Office Starter geliefert.

Kategorie: Nicht kategorisiert
comments powered by Disqus